Camponotus cruentatus - AntsHome

Camponotus cruentatus

00020

Normaler Preis €19,00
/
inkl. USt., zzgl. Versandkosten

Beschreibung

Camponotus cruentatus gehört zu den größten Ameisen in Europa. Sie ist im westlichen Südeuropa beheimatet und nistet dort in totem und morschem Holz, Erdnester legt sie nur selten an. Die Kolonien werden mehrere 1.000 Arbeiterinnen stark und sind monogyn.

Die beeindruckende Königin ist bis zu 17mm lang und schwarz-braun gefärbt. Die Arbeiterinnen sind polymorph und zwischen 6 und 15mm lang. Die Majore besitzen einen kräftigen Kopf und können fest zubeißen. Die Farbe der Tiere ist meist dunkel, wobei größere Arbeiterinnen einen schönen braunen Hinterleib aufweisen. Zur Verteidigung dient neben den Mandibeln auch die Ameisensäure.
Die Arbeiterinnen sind äußerst aktiv und aggressiv, auch bei sehr starker Hitze sind sie draußen unterwegs.

Ähnlich wie unsere einheimischen Camponotus-Arten hat auch diese eine recht lange Entwicklungszeit, wächst aber dennoch schneller zu einer großen Kolonie heran.

Die omnivore Art wird mit Insekten und Kohlenhydraten ernährt. Bei größeren Kolonien kann auch Lebendfutter getestet werden.

Die Haltung erfolgt am besten in einem Holz- oder Korknest, auch Y-Tong ist gut möglich. Von einem Erdnest raten wir ab. Der Nestbereich sollte immer leicht feucht gehalten werden.

Wie alle Arten aus Südeuropa benötigt auch Camponotus cruentatus von Ende November bis Ende Februar eine Winterruhe bei 11-15°C.

Diese Ameisenart stellt keine besonderen Ansprüche an den Halter, hat jedoch eine lange Entwicklungszeit und die Kolonien werden recht groß. Sie ist ideal als zweite Ameisenart oder auch für erfahrene Halter geeignet.


Übersicht
Haltungsklasse Etwas erfahren
Lateinischer Name Camponotus cruentatus
Verbreitung westliches Südeuropa
Lebensraum lichte Waldgebiete und Waldränder
Kolonieform monogyn
Aussehen der Königin 15-17mm; schwarz-braun, kräftiger Thorax, bullig
Aussehen der Arbeiterinnen 6-15mm; schwarz-braun, polymorph, Majore mit großen Köpfen 
Aussehen der Soldatinnen keine vorhanden
Aussehen der Männchen 8-9mm; schwarz, schlank
Entwicklungsdauer (Ei bis fertige Arbeiterin)    8-12 Wochen
Gründung claustral
Maximale Koloniegröße mehrere 10.000 Arbeiterinnen
Winterruhe Ja, Ende November bis Ende Februar bei 11-15°C
Nahrung Invertzucker-Lösung, Zucker-Honig-Lösung, Insekten
Nestform Y-Tong, Holz, Kork
Formicarien-Einrichtung
waldähnlich
Technik evt. Heizstrahler oder Heizmatte für schnellere Entwicklung
Temperatur 24-30°C (Arena) / 23-26°C (Nest)
Luftfeuchtigkeit 30-60% (Arena) / 60-80% (Nest)
Spezielle Bedürfnisse keine

Vielleicht gefallen dir auch folgende Produkte: